Musik verbindet! 
Schön, dass Du da bist

Weihnachtskonzert 2018

Zu einem sehr abwechslungsreichen Weihnachtskonzert hatte traditionell am zweiten Adventssonntag der Blasmusikverein Bischberg in die festliche geschmückte Pfarrkirche St. Markus eingeladen. Das Hauptorchester teilte sich den Auftritt mit etlichen Nachwuchsgruppen aus dem Holzbläserbereich sowie der Concert Band, denen man gerne die "klassischen" Weihnachtshits wie "We wish you a merry Christmas" oder "Fröhliche Weihnacht überall" überließ. Das Hauptorchester selbst hatte sich ein paar ungewöhnlichere Stücke aufs Programm geschrieben, die es aber auch hervorragend umsetzte. So nahm gleich zu Beginn ein von drei Holzbläserinnen ganz stark gespielter Pachelbel-Kanon die Zuhörer sofort gefangen. Ein Septett präsentierte eine klanggewaltige, von Georg Will arrangierte Version von "Highland Cathedral". Tief beeindruckt war das Publikum von Procul Harums Welthit "A Whiter Shade of Pale", das ebenso für Gänsehaut sorgte wie Bette Midlers Erfolgssong "The Rose" oder "Ich gehör nur mir" aus dem Musical "Elisabeth". Auch mit "Cinderellas Dance" aus dem bekannten Weihnachtsfilm "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" und Leonard Cohens gefühlvoll intonierter Ballade "Hallelujah" wussten die Bischberger voll zu überzeugen. Schließlich gab es aber auch vom Hauptorchester noch ein paar weihnachtliche Klänge - John Lennons "So this is Xmas" und das bekannte "Feliz Navidad" setzten einen fulminanten Schlusspunkt, ehe mit dem gemeinsam gespielten und gesungenen "Tochter Zion" ein wunderbares Konzert zu Ende ging, das bei den Zuhörern einen nachhaltigen Eindruck hinterließ.