Wir feiern Geburtstag - Jubiläum unter außergewöhnlichen Umständen 
60 Jahre Blasmusikverein Bischberg 1960 e.V.

80er Jahre

Das neue Jahrzehnt begann wieder mit einem Highlight. Zum zwanzigsten Geburtstag konnte der Blasmusikverein ein Kreismusikfest nach Bischberg holen. 

Im Jahr 1981 folgte Karl Kopjesko dem verstorbenen Dirigenten Hugo Nicolaus nach und machte sich während seiner Zeit an der Spitze der Kapelle vor allem um die Ausbildung der Nachwuchsmusiker verdient. 1987 übernahm Willibald Kröner das Dirigentenamt, nach seiner Erkrankung leitete der aktive Musiker Georg Will die Kapelle.

Neben großen Musikfesten standen für die Musiker in den ganzen Jahren viele Auftritte auf dem Programm. Man reiste 1987 zum Europatag der Blasmusik in München und spiele 1988 vor den Fußballfans im Stadion des 1. FC Nürnberg.

Aber auch Ständchen für Vereinsmitglieder und selbstverständlich die alljährliche Wallfahrt gehörten zum Musikerleben. Daneben blieb aber auch Platz für gemütlichere Momente, wie etwa 1988 nach dem Musizieren in einer Backstube.

1989 übernahm wieder Willibald Kröner das Dirigat. Seinem Einsatz ist es zu verdanken, dass zahlreiche Nachwuchsmusiker gewonnen worden konnten.

Das Jahr 1989 bedeutete auch den ersten Ausflug zum Mainzer Rosenmontagszug – über 25 Jahre lang ein Highlight im musikalischen Kalender.