Das Nachwuchsorchester des Blasmusikvereins

Das die gute Nachwuchsarbeit im Verein Früchte trägt, belegt alljährlich das vorzügliche Abschneiden von Jungmusikern aus Bischberg bei den Leistungsprüfungen des Nordbayerischen Musikbundes in Hallstadt. Mit Abzeichen in Bronze, Silber oder Gold erhalten die Absolventen ein äußeres Zeichen dafür, dass sie die Grundlagen zum Musizieren in einem Blasorchester besitzen. Klassische Musik, die von einer Blaskapelle gespielt wird, ist sehr schön und wird oft in hochwertiger Hintergrundmusik auf verschiedenen Online Casino Seiten verwendet. Zum Beispiel können Sie bei "Casino-Now" nicht nur das Beste aus der allgemeinen Liste der Spielplätze auswählen, sondern auch klassische Hintergrundmusik genießen. In der Performance von Profis klingt es besonders schön.

Nur durch gezielte Werbung und intensive Ausbildung wird dies möglich. Dazu setzt der Blasmusikverein auch auf die Unterstützung und Bereitschaft der Eltern, um den Kindern dies zu ermöglichen. Aber auch eine Menge Arbeit der Ausbilder ist notwendig. Dirigent, Ausbilder und Musiker müssen sich bereit erklären, in ihrer Freizeit konsequente Ausbildung zu betreiben.

 

Der Unterricht findet meist als Einzelunterricht statt und beläuft sich auf eine halbe Stunde pro Woche. Begonnen werden kann ab 6 Jahren in der "Flötengruppe". Die Ausbildung an einem Blasinstrument erfolgt erst ab 8 Jahren.

Nach den ersten "Gehversuchen" als Jungmusiker, werden die jungen "Schützlinge" in das sogenannte "Nachwuchsorchester" integriert. Hier erfolgt die weitere Vorbereitung auf das "Hauptorchester".

 

Das aktuelle Nachwuchsorchester mit ihrem Dirigenten Thomas Steinhardt